Start Kategorie als Blog
Beispiel eines Kategorie-Blog-Layouts (FAQ/Allgemein-Kategorie)
2009 + 2018: Anwendung für Einfamilienhäuser? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christian Burkhart   
Sonntag, 17. März 2019 um 10:09 Uhr


Hierzu steht im Abschnitt II.1. Zweck und Anwendung:


"Durch die Angaben von Schallschutzklassen einer Wohneinheit soll dem Anwender ein einfaches Kriterium an die Hand gegeben werden, mit dessen Hilfe er den baulichen Schallschutz einschätzen und vergleichen kann."


Eine Wohneinheit kann natürlich auch ein Einfamilienhaus sein. Es ist jedoch zu beachten, dass es keine trennenden Bauteile zu fremden Wohnräumen gibt, damit ist die Erstellung eines vollständigen Ausweises nicht sinnvoll, jedoch grundsätzlich möglich.

 

In der Anmerkung zu Tabelle 5 (Anforderungen Geräusche aus Wasserinstallationen, gebäudetechnischen Anlagen und Nutzergeräusch Urinieren) steht:
"Die Anforderungen gelten auch für Heizungs- und Lüftungsanlagen im eigenen Bereich."

 

Zusätzlich können auch die Empfehlungen für den eigenen Wohnbereich angewendet werden.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 19. März 2019 um 11:56 Uhr
 
2009 + 2018: Bonuspunkte für Messungen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christian Burkhart   
Sonntag, 17. März 2019 um 10:02 Uhr

Bonuspunkte für Messungen (Kriterienkatalog, z.B. Zeilen 25 bis 28, Zeilen 37 bis 40, usw.) in einer Wohneinheit können natürlich nur vergeben werden, wenn diese Messungen auch in der betroffenen Wohneinheit stattgefunden haben, denn sie sollen die Ausführungsqualität dokumentieren.

Es ist deshalb nicht sinnvoll die positiven Messergebnisse aus einer Wohnung im Erdgeschoss auf eine Wohnung im Dachgeschoss zu übertragen! Hier können die Messergebnisse aus dem Erdgeschoss lediglich als eine Prognose übernommen werden, d.h. es gibt nur in der Erdgeschoss-Wohnung Bonuspunkte für die Messdurchführung. Durch geschickte Festlegung der Übertragungswege lässt sich aber eine gute Verteilung von Messungen über ein Gebäude erreichen, so dass auch viele Wohneinheiten von Bonuspunkten betroffen sind.

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 19. März 2019 um 11:56 Uhr
 
2009 + 2018: Standort und Außenlärmsituation PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christian Burkhart   
Mittwoch, 17. April 2013 um 09:18 Uhr

Kann man bei Standort und Außenlärmsituation eine höhere Schallschutzklasse durch Punkteaddition erreichen?

Nein, das ist nicht vorgesehen.

Im Abschnitt III.1. "Schallschutzausweis – Allgemeine Erläuterungen zur Anwendung" ist hierzu ausgeführt:

"Für die Einstufung in eine Qualitätsklasse müssen alle Mindestkriterien für den Standort und die Außenlärmbelastung dieser Klasse erfüllt sein."
Das bedeutet, dass wirklich alle(!) Kriterien eingehalten sein müssen. Dadurch ist ein "Hochpunkten" ausgeschlossen.

Demgegenüber ist dies beim baulichen schallschutz schon möglich, diese regibt sich aus dem nächsten Absatz:
"Beim baulichen Schallschutz darf die Gesamtbewertung maximal eine Klasse besser sein als die geringste Bewertung in einem Einzelkriterium."

Zuletzt aktualisiert am Montag, 08. Oktober 2018 um 17:28 Uhr
 
2009 + 2018: Treppenraumwände PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 28. Juli 2011 um 10:03 Uhr

Welche Anforderungen gelten für Treppenraumwände?

Treppenraumwände sind gemäß Abschnitt II.2 "Grundlagen, Begriffe" wie Wohnungestrennwände zu betrachten. Im ersten Spiegelstrich der Aufzählung heißt es:
"Luft- und Trittschall aus fremden Wohneinheiten oder Treppenhäusern"

Das bedeutet, dass die Anforderungen der Tabelle 1 "Anforderungen Luftschall", Zeile 1 "Wände/Decken" gelten auch für Treppenraumwände.

 
2009 + 2018: Abschnitt III.6. Bonuspunkte für messtechnischen Nachweis PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, 20. Juli 2011 um 10:29 Uhr

Bonuspunkte für Messungen (Kriterienkatalog, z.B. Zeilen 25 bis 28, Zeilen 37 bis 40, usw.)in einer Wohneinheit können natürlich nur vergeben werden, wenn diese Messungen auch in der betroffenen Wohneinheit stattgefunden haben, denn sie sollen ja die Ausführungsqualität dokumentieren. Es macht deshalb keinen Sinn die positiven Messergebnisse aus einer Wohnung im Erdgeschoss auf eine Wohnung im Dachgeschoss zu übertragen! Hier können die Messergebnisse aus dem Erdgeschoss lediglich als eine Prognose übernommen werden, d.h. es gibt nur in der Erdgeschoss-Wohnung Bonuspunkte für die Messdurchführung. Durch geschickte Festlegung der Übertragungswege lässt sich aber eine gute Verteilung von Messungen über ein Gebäude erreichen, so dass auch viele Wohneinheiten von Bonuspunkten betroffen sind.

 
«StartZurück123WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Copyright © 2019 www.schallschutzausweis.de. Alle Rechte vorbehalten.